Aus Liebe zur Fotografie

                                                               Für die Fotografie habe ich mich vor ca 3Jahren entschieden! Ein Freund von mir lud mich auf ein kleines Shooting ein und begeisterte mich total!

 

Meine Begeisterung zur Lost Place Fotografie entdeckte ich als ich durch reine Neugierde in ein verlassenes Bahnhofsgebäude gelangte. Dort fotografierte ich noch mit meinem damaligen Smartphone Samsung Galaxy S1 :)

Dies reichte mir dann nicht lang und ich erwarb eine Bridgekamera der Marke Olympus!

Mit dieser konnte ich dann schon einiges mehr anstellen,brachte mir aber nicht die gewünschten Ergebnisse!

 

Um die Emotionen der jeweiligen verlassenen Gebäude gut festzuhalten, bearbeite ich meine Fotos ausschließlich in HDR...

Dazu benutze ich Software wie zb.:

 

Abobe Photoshop CS 6

Adobe Lightroom Version 4

Nik Software HDR Efex Pro 2

Photomatix 4.2

Photoscape

 

 

 

Der Grund, weshalb ich diese Orte aufsuche und bildlich festhalte, ist die verborgene Schönheit, die mit dem Verfall einhergeht. Aber auch die Faszination für Orte, welche einst von Menschen gebaut und genutzt wurden und nun sich selbst und der Natur überlassen sind. Oft ist es auch einfach nur ein schönes Gefühl, wenn man sich in einem wahrhaftigen Stillleben befindet und die dort herrschende Ruhe genießen kann.
Wenn man sich in diversen Gebäuden befindet und man weiß, es gibt quasi nur einen einzigen Ausgang, der sich irgendwo hinten/unten/oben befindet, kann das manchmal auch ziemlich aufregend sein. Man ist dann wieder Kind und will die Welt entdecken. Eigentlich weiß man auch nie genau, was sich hinter der nächsten Wand, im nächsten Raum oder im Keller für Überraschungen auf einen warten.
Es könnten auch Leute in dem Gebäude wohnen, die sich einen vorübergehenden Schlafplatz eingerichtet haben. Wände, Böden oder Dächer können manchmal so marode oder verdreckt sein, dass man sie, aus Sicherheitsgründen, besser nicht betritt!
Aber wenn man dann erst mit herrlichen Aussichten, prächtigen Hallen oder mit üppig zugewucherten Innenhöfen belohnt wird, ist einem ganz schnell klar, der Trip hat sich gelohnt.